Martin weiß Bescheid

Wir möchten gerne noch stärker auf Ihre Wünsche und Interessen eingehen und gerne spezielle Fragen zu technischen Hintergründen beantworten.
Senden Sie uns Ihre aktuellen Fragen rund um Ihr Volkswagen Nutzfahrzeug unter martin.weiss@vincard.de.Wir werden diese beantworten und auf www.vincard.de/ martin-weiss-bescheid veröffentlichen.

Thema im Sommer 2022: Klimaanlage

Klaus M. aus Ratzeburg fragt: „Können Sie mir bitte die Unterschiede der verschiedenen Wartungsangebote für die Klimaanlage erklären?“

Ohne regelmäßige Wartung der Klimaanlage in Ihrem Volkswagen, verliert diese schleichend an Leistungsfähigkeit.
Auf dem Verdampfer vermehren sich Keime, Pilze und Bakterien. Schimmelbildung im Verdampfer oder im Pollenilter, können zu Atemnot, Augenbrennen und Niesanfällen führen. Das kann potenziell zu Erkrankungen führen.
Sorgen Sie vor: Lassen Sie Ihre Klimaanlage warten und reinigen.

Mit unseren Aktionspaketen sorgen Sie nicht nur für Ihre Gesundheit, Sie sparen auch bares Geld!

Klimaanlagen Check „medium“
- Bedienfunktion der Klimaanlage prüfen
- Sichtkontrolle aller Komponenten der Klimaanlage
- Prüfung des Staub- und Pollenilters auf Verunreinigung, ggf. Umrüstung auf Aktivkohleilter*
- Prüfung der Ausströmtemperatur
- Heizungskasten und Luftausströmer reinigen mit Klimaanlagen-Reinigungsmittel

Unser Angebot 59,00 €*

Klimaanlagen Check „high“
- Bedienfunktion der Klimaanlage prüfen
- Sichtkontrolle aller Komponenten der Klimaanlage
- Prüfung des Staub- und Pollenilters auf Verunreinigung, ggf. Umrüstung auf Aktivkohleilter*
- Prüfung der Ausströmtemperatur
- Prüfung des Kältemittelstandes*
- Intensivreinigung der Klimaanlage, insbesondere des Verdampfers mit Intensivreiniger

Unser Angebot 149,00 €*

*alle Preise zzgl. Materialkosten

Martin sagt:

„Eine Klimaanlage erhöht den Komfort in Ihrem Fahrzeuge: Egal ob im Sommer bei großer Hitze zur Kühlung oder in der kühleren Jahreszeit, speziell bei feuchten Wetter zur Ttocknung der Innenraumluft. Halten Sie die Luft im Innenraum sauber - das schützt Ihre Gesundheit und bewahrt einen klaren Kopf.“

Thema im Frühling 2022: Achsvermessung

Was ist eigentlich eine Achsvermessung? Warum und wann empfiehlt sich diese? 

Wir empfehlen eine regelmäßige Achsvermessung, da bereits kleine Rempler oder tiefe Schlaglöcher das Fahrwerk ihres Fahrzeuges beschädigen können. Ihr Fahrwerk hat ein gutes Gedächtnis und eine mangelhafte Achsgeometrie tritt häufiger auf als Sie denken.

…deshalb führen wir folgendes bei Ihrem Fahrzeug durch:

Die korrekte Einstellung von Spur, Sturz und Nachlaufwerten entscheiden über das Fahrverhalten und somit auch über Ihre Sicherheit.

Die Achsvermessung wird mit modernsten optisch-elektronischen Messverfahren durchgeführt. So werden die aktuellen Werte, sowie die gesamte Achsgeometrie des Fahrwerks überprüft.

  • Sichtprüfung der Reifenprofile
  • Elektronische Vermessung aller Räder
  • Einstellung auf die vom Hersteller vorgegebenen Geometrie-Daten
  • Austausch defekter Komponenten (separate Berechnung)

Warum sollte eine Achsvermessung regelmäßig durchgeführt werden?

Eine regelmäßige Kontrolle ist immer sinnvoll. Das korrekte Fahrverhalten Ihres Nutzfahrzeuges beeinflusst das Fahrverhalten und somit die Sicherheit aller Insassen.

Wann sollte eine Achsvermessung durchgeführt werden?

Insbesondere bei Anfahrschäden der Räder oder kleineren Unfällen.

Absolut notwendig ist die Achsvermessung, wenn Sie selbst ein auffälliges Fahrverhalten feststellen. Hinweise hierfür können sein:

  • Polternde Geräusche
  • Geräusche (quietschen) bei Kurvenfahrten
  • Unsauberes Lenkverhalten
  • Schief stehendes Lenkrad
  • Schlechter Geradeauslauf
  • Ungleichmäßiger reifenverschleiß

Welche Vorteile habe ich neben der Sicherheit?

Sie können bares Geld sparen! Der Reifenverschleißreduziert sich! Kraftstoffverbrauch verringert sich! Der Verschleiß an Fahrwerksteilen, wie z.B. Federn oder Stoßdämpfern reduziert sich!

Martin sagt:

 „Eine Verstellung der Achsgeometrie und damit verbundene Spurfehler können die Laufleistung der Reifen um bis zu 80% verringern. Für das Fahrverhalten heißt das: starker einseitiger Reifenabrieb, Links- oder Rechtszug, erhöhter Rollwiderstand. Eine Folge davon - neben dem erhöhten Sicherheitsrisiko - ist der deutlich höhere Kraftstoffverbrauch.“